Facebooktwitterpinterest

Von Emil Georg Hager

Klar, 7500 «Plastikröhrli» weniger sind ein Tropfen auf den heissen Stein, doch die Initiative des Huus Hotels in Gstaad ist äusserst lobens- und vor allem nachahmenswert. Das Hotel setzt ein starkes Zeichen für den Umweltschutz und verbannt ab sofort Plastik-Trinkhalme aus dem Hotel. Damit geraten jährlich mindestens 7500 Plastikröhrli weniger in die Umwelt.

Umweltschutz: Keine Plastikröhrchen mehr!Weisst Du, dass täglich 40 Millionen Plastikröhrchen die Umwelt beschädigen – dies alleine in Grossbritannien! Wieviele sind es weltweit, täglich? Plastikröhrchen, so klein und unbemerkbar sie sind, genauso zerstörerisch sind sie.

Plastik kommt zurück in unser Trinkwasser
Der WWF schätzt, dass jedes Jahr zwischen 4,8 bis 12,7 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Meeren landet. Bereits heute schwimmen rund 86 Millionen Tonnen Plastik in den Ozeanen. «Der Plastikmüll HUUS Barkommt über den natürlichen Kreislauf zurück in unser Trinkwasser und die Nahrung. Mikroplastik verdirbt die Fischqualität und gefährdet die Bestände. Mit dem Verzicht auf Plastik-Strohhalme leisten gemeinsam mit unsren Gästen einen weiteren Beitrag zum Umweltschutz», erklärt Huus-Direktorin Mirka Czybik.

Umweltschutz ist im HuuS Hotel ein grosses Thema. So wird bereits heute bestmöglich auf Plastik und Plastiktaschen verzichtet und recyceltes Papier und Karton verwendet. Reinigungs- und Spülmittel werden minimal dosiert und es sind in den öffentlichen Bereichen und in Umweltschutz: Keine Plastikröhrchen mehr!allen Korridoren Bewegungssensoren für das Licht installiert. Zudem wird eine konsequente Abfalltrennung umgesetzt.

Wenn schon Röhrchen, dann nur 100% biologisch abbaubare
Nun geht das Engagement für den Umweltschutz durch den Verzicht auf Plastikröhrchen weiter. Diese werden ab sofort komplett aus dem Hotel verbannt. Für Gäste, die auch in Zukunft nicht auf einen Trinkhalm verzichten möchten, gibt es eine umweltfreundliche 100% biologisch abbaubare «Röhrli»-Alternative.

Das Vier-Sterne-Superior Huus Hotel in Gstaad mit 136 Zimmern und Suiten, vier Restaurants, der Huusbar mit Living Room Lounge, einem grosszügigen, 2000 m2 grossen Spa- und Wellness-Bereich bietet seinen Gästen seit dem 2. Dezember 2016 eine einzigartige Ferienwelt, die sämtliche Sinne anspricht und einen erlebnisreichen und erholsamen Aufenthalt garantiert.

Anmerkung der Redaktion
Plastikröhrchen sind in unseren Augen eine komplett unnötige Sache. Wenn schon Röhrchen, dann gibt es inzwischen umweltfreundliche und zu 100% biologisch abbaubare Alternativen. Und warum braucht es überhaupt Röhrchen? Wenn ein Hotel seine Gläser sauber wäscht braucht es überhaupt keine Röhrchen. Wie wäre es, wenn wir alle etwas zum Umweltschutz beisteuern und bereits bei der Getränkebestellung sagen, dass wir keine Röhrchen wollen? Was meinst Du dazu?

Wir jedenfalls gratulieren dem Huus Hotel zu diesem Entscheid und hoffen, dass noch viele weitere Hotels und vor allem die Fastfood-Giganten diesem Beispiel folgen und konsequent auf Plastik in allen Formen verzichten. Die Umwelt wird es uns zurückzahlen – so oder so!

www.huusgstaad.com

Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht publiziert.