Picture of a young smiling woman using a phone
Facebooktwitterpinterest

Von Emil Georg Hager

Smartphones sind aus dem Leben der SchweizerInnen nicht mehr wegzudenken. Das Online-Reisebüro Ebookers hat das erste Ranking der iPhone- und Android-Reisedestinationen für diesen Sommer erstellt. Für Schweizer iPhone-User ist Barcelona top. Die Android-User zieht es hingegen nach London.

Die Gegenwart und die Zukunft gehören der mobilen Kommunikation, den Smartphones und den Tablets. Dies ist auch in der Reisebranche stark spürbar. Die Kunden setzen heute intensiver als je zuvor die mobilen Begleiter für Suchanfragen und Buchungen ein.

Schweiz ist und bleibt ein Smartphone-Land
Egal, ob Flüge, Hotels oder Mietwagen, bei der Recherche kommen je länger je mehr die kleinen digitalen Helfer zum Einsatz. Besonders von unterwegs wird nach den neuesten Angeboten oder Destinationen gesucht. Ebookers verzeichnet seit Längerem einen Zuwachs an mobilen Suchanfragen. Inspirationen für die nächsten Ferien holt man sich oft unterwegs, gebucht wird somit über mobile Endgeräte.

«Aus diesem Grund haben wir untersucht, welche Destinationen über welches System im ersten Halbjahr von den Schweizerinnen und Schweizern gebucht worden sind», sagt Claudia Parker, Head of Public Relations von ebookers. Ob iPhone oder Android, die Schweiz ist und bleibt ein Smartphone-Land.

Deutlicher Anstieg mobiler Buchungen
Gemäss dem Internetvergleichsdienst comparis.ch besitzen hierzulande rund 93% aller Einwohnerinnen und Einwohner ein Handy, was im internationalen Vergleich ein Spitzenplatz ist. Deshalb kommt es auch nicht von ungefähr, dass die Einkäufe und Buchungen über die smarten Helfer auch hierzulande zunehmen.

Dies zeigt sich im Speziellen auch in diesen Sommer auf der Onlinereiseplattform von ebookers. Untersucht man die Nachfrage nach Reisepaketen mit Flug und Hotel, die 2017 und 2018 jeweils zwischen Januar und Juni gebucht worden sind, zeigt sich ein deutlicher Anstieg der mobilen Buchungen.

Auch Palma de Mallorca und Berlin
Barcelona, Amsterdam und London sind die Top-Smartphone-Destinationen der Schweizerinnen und Schweizer, egal ob iOS oder Android. Auch Palma de Mallorca und Berlin stehen bei beiden Betriebssystemen ganz oben im Ranking. Zudem ist im Vergleich erkennbar, dass Schweizer iPhone-User oft auch Langstreckenflüge – z.B. nach Dubai – buchen, während sich Android-User eher auf die klassischen Europadestinationen wie Wien, Paris und Rom fokussieren.

Schaut man über die Grenze nach Deutschland, so ist das Ranking vergleichbar, wobei die dortigen Nutzerinnen und Nutzer vermehrt klassische US-Reisedestinationen über Smartphones buchen. Dabei sind New York und Las Vegas bei deutschen iPhone-Usern besonders beliebt. Bei den Android-Usern rangieren neben den Spitzendestinationen auch München und Agadir in Marokko unter den besten zehn Plätzen. In Frankreich hingegen führen Istanbul, Dubai und Marrakesch das Ranking an. Bei den iPhone-Usern gehören zudem Antalya, Agadir und Faro zu den Top Ten, während über die französischen Android-Geräte oft auch Flüge nach Lissabon, Porto und Palma de Mallorca gebucht werden.

SCHWEIZ – iOS Destinationen SCHWEIZ – Android Destinationen
1. Barcelona 1. London
2. Berlin 2. Amsterdam
3. Amsterdam 3. Barcelona
4. London 4. Palma de Mallorca
5. Palma de Mallorca 5. Berlin
6. Istanbul 6. Lissabon
7. Dubai 7. Wien
8. Lissabon 8. Rom
9. Antalya 9. Hamburg
10. Paris 10. Paris

www.ebookers.ch

Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht publiziert.