Facebooktwitterpinterest

Von Carina Abderhalden

Im Jahr 2012 meldete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mehr als 14 Millionen neue Fälle von Krebs. Dies führte zu mehr als 8,2 Millionen Todesfälle weltweit. Erwartet wird, dass diese Zahlen in den nächsten zwanzig Jahren um schockierende 70% steigen werden.

Heute kommt es einem so vor, als würden alle Ärzte sagen, dass alles Krebs verursacht. Es ist schwer zu entscheiden, was man noch bedenkenlose essen oder trinken soll. Du denkst vielleicht, dass du die richtige Wahl für deine Gesundheit getroffen hast, indem du Diät-Limonaden trinkst oder kalorienarmes Popcorn isst. In Wahrheit nimmst du einige der krebserregendsten Nahrungsmittel zu dir. Die folgenden 11 unten aufgeführten Produkte erhöhen das Krebsrisiko.

Tomaten aus der Dose
Während frische Tomaten als sehr gut für deine Gesundheit gelten und Krebs zu verhindern, sind es jene in den Dosen nicht. Tatsächlich können die meisten Dosennahrungsmittel wegen des Materials, aus dem die Dose besteht, ein Problem darstellen. Die Auskleidung fast aller Konserven wird mit einer Chemikalie namens Bisphenol-A oder BPA hergestellt. Der Rat an dich: vermeide generell Dosen und koche frisch oder kaufe Produkte in Glasflaschen.

Süssgetränke
Menschen, die mehr als ein Süssgetränk pro Tag konsumieren, haben ein höheres Schlaganfallrisiko als Menschen, die keine Limonade trinken. Diese Getränke sind voller Zucker und sind eine Quelle von Kalorien, die Gewichtszunahme verursachen und sind einer der Hauptgründe für die Entwicklung von Fettleibigkeit. Diese Getränke enthalten auch eine Ladung von künstlichen Farbstoffen und Lebensmittelchemikalien.

Pommes Chips
Kartoffelchips sind grossartig, billig, schmecken gut und sind der perfekte Snack. Die negativen Auswirkungen auf deinen Körper sind es jedoch nicht wert. Der Snack ist reich an Fett und Kalorien, was definitiv zu einer Gewichtszunahme führt. Ausserdem sind Kartoffelchips voller Transfette, die einen hohen Cholesterinspiegel verursachen, und sie haben übermässige Natriumwerte, die bei vielen Menschen zu hohem Blutdruck führen. Kartoffelchips haben künstliche Aromen, zahlreiche Konservierungsstoffe und Farben. Alle Chemikalien, die dein Körper wirklich nicht braucht. Durch den Kauf von gebackenen Kartoffelchips,
Tortillachips, Brezeln, gebackenen Apfelchips oder sogar
Bananenchips bietest du deinem Körper eine viel gesündere Option.

Verarbeitetes Fleisch
Dies ist eine sehr lange Liste: Würste, Hot Dogs, Speck und die meisten Fertiggerichte. Die Studie zeigt, dass die übermässigen Mengen an Salz und Chemikalien, die bei der Herstellung von verarbeitetem Fleisch verwendet werden, äusserst schädlich für deine Gesundheit sind und das Risiko eines frühen Todes erhöhen können. Alle diese verarbeiteten Fleischsorten enthalten grosse Mengen an Chemikalien und Konservierungsstoffen, einschliesslich Natrium, die sie ansprechend und frisch aussehen lassen. Nur frisches Fleisch verwenden statt verarbeitetem.

Exzessiver Alkoholgenuss
Alkoholkonsum ist die zweithäufigste Ursache für Krebs, direkt hinter Tabak. Während ein moderater oder niedriger Alkoholkonsum gesund sein kann und zu einem reduzierten Risiko von Herzerkrankungen führt, ist bekannt, dass exzessives Trinken Herzversagen, Schlaganfall und plötzlichen Tod verursacht. Also das Glas Wein zum Dinner darf durchwegs sein.

Diäten
Diätnahrungsmittel, einschliesslich Tiefkühlkost, oder vorgepackte Nahrungsmittel, die als «Diät» oder «fettarm», einschliesslich Limonaden, gekennzeichnet sind, enthalten Aspartam. Dies ist ein chemischer, künstlicher Süssstoff, den wir zuvor in dieser Liste erwähnt haben. Alle Nahrungsmittel, die als fettarm oder Diät gekennzeichnet sind, werden chemisch verarbeitet und aus raffinierten Zutaten, übermässigen Natriumspiegeln und künstlichen Farben und Geschmacksstoffen hergestellt, damit sie gut schmecken. Sei schlau
und iss die natürliche «Diät der Natur»: Gemüse und Früchte.

Hochverarbeitetes Weissmehl
Wahrscheinlich weisst du, dass Weissmehl keine gute Sache ist. Aber du weisst gar nicht, wie schlimm es für deine Gesundheit ist. Heutzutage warten die Mühlen nicht mehr darauf bis ihr Mehl mit der Zeit weiss wird. Sie bleichen Mehl mit einer Chemikalie namens Chlorgas. Chlorgas ist ein gefährlicher Reizstoff, der nicht inhaliert werden darf und in grossen Mengen sogar tödlich sein kann. Weissmehl kann in vielen verarbeiteten Lebensmitteln gefunden werden und hat eine sehr hohe glykämische Rate, die den Blutzucker- und Insulinspiegel erhöht. Krebsartige Tumore ernähren sich hauptsächlich
von den Zuckern in deinem Blutkreislauf.

Lebensmittel, die stark gesalzen, gebeizt oder geräuchert sind
Diese Produkte enthalten typischerweise Konservierungsstoffe wie Nitrate, die dafür sorgen sollen, dass sie so lange wie möglich ansprechend aussehen. Die Zusatzstoffe, die in verarbeiteten Lebensmitteln verwendet werden, können sich im Laufe der Zeit in deinem Körper ansammeln und die zellulären Ebenen schädigen und zu Krebs führen. Geräuchert sind sie noch schlimmer. Es gibt eine überwältigende Menge von Studien, die zeigen, dass das Essen dieser Arten von Lebensmitteln das Risiko von Darmkrebs und Magenkrebs stark erhöht.

Hydrierte Öle
Pflanzliche Öle können nicht natürlich extrahiert werden, sondern müssen chemisch von ihrer Quelle entfernt werden. Um sie ansprechend aussehen zu lassen, fügen Hersteller häufig Farbe und Duft hinzu. Alle Pflanzenöle enthalten einen hohen Gehalt an Omega-6-Fettsäuren. Ein Überschuss dieser Säuren kann verschiedene Gesundheitsprobleme verursachen, wie Herzerkrankungen und Hautkrebs. Um deinen Körper bei guter Gesundheit zu halten, benötigst du eine gute Balance von Omega 3 und Omega 6. Du kannst dies in Form von Omega-3-Ergänzungen oder Verzehr von fettem Fisch wie
Lachs und Makrele tun.

Raffinneriezucker
Raffinierter Zucker erhöht nicht nur deinen Insulinspiegel, sondern ist auch die bevorzugte Nahrung für Krebszellen und fördert somit deren Wachstum. Tumore und Krebserkrankungen verwenden beide Zucker. Um zu wachsen und sich fortzupflanzen, scheinen Krebszellen es vorzuziehen, Frustoz-reiche Süssstoffe wie High-Fructose-Maissirup zu füttern. Lebensmittel wie Kuchen, Limonaden, Säfte, Müsli und viele andere beliebte Artikel sind mit raffiniertem Zucker geladen.

Mikrowellen Popcorn
Selbst wenn Mikrowellen-Popcorn extrem praktisch ist, kann es für deine Gesundheit sehr gefährlich sein. Es ist nicht nur über das Popcorn selbst, sondern die Mikrowellenverpackungen sind mit einer Chemikalie namens Perfluoroctansäure, eine Chemikalie, die mit Unfruchtbarkeit bei Frauen verbunden ist ausgekleidet. Zahlreiche Studien zeigen, dass dies ein Risiko für Nierenblase, Leber, Bauchspeicheldrüse und Hodenkrebs darstellt. Obwohl jeder Hersteller unterschiedliche Zutaten verwendet, verwenden die meisten Sojabohnenöl sowie mehrere Konservierungsstoffe wie Propylgallat. Dies ist eine Chemikalie, die für Magenprobleme und Hautausschläge bekannt ist.

www.factaholics.com

Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht publiziert.