Facebooktwitterpinterest

Von Emil Georg Hager

Diavolezza, Corvatsch und Lagalb sind nach dem Zusammenschluss zur Bergwelt des Oberengadins in die erste gemeinsame Wintersaison gestartet. Auf der Lagalb wurde soeben die schweizweit erste Safe-Selfie-Station auf einer Skipiste eingeweiht.

Einzigartige Bergkulissen verlocken oft zu riskanten Foto-Sessions. Je spektakulärer der Schnappschuss, desto mehr Klicks und Likes auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken. Aber: auf der steilsten Abfahrt der Schweiz einfach anhalten und drauflos knipsen ist nicht ungefährlich!

Die schönste Aussicht der Lagalb im Hintergrund
Waghalsige Zwischenstopps gefährden nicht nur die Fotografen selbst, sondern auch alle anderen Wintersportbegeisterten. Die Lagalb hielt deshalb zur Eröffnung der Wintersaison ein ganz besonderes Highlight parat: Auf 2959 m.ü.M. wurde die erste sichere Foto-Station mitten auf der Skipiste präsentiert. Die Station hat einen Durchmesser von rund zwei Meter und ist umgeben von einem kreisförmigen Edelstahl-Geländer.


Die Station ist so positioniert, dass die schönste Aussicht der Lagalb im Hintergrund zu sehen ist. «Die Besucher können nun bei ihrem Ausflug auf die Lagalb einen kurzen Halt einlegen und vor dem wunderschönen Panorama in sicherem Rahmen ein Selfie schiessen», so Markus Moser, Geschäftsführer der Corvatsch AG.

Die coolste Party des Jahres
Das erste Selfie in der Station schoss auch gleich ein leidenschaftlicher Skifahrer: der SRF-Moderator und ehemalige Skilehrer Salar Bahrampoori. «Ich gehe beim Skifahren gern auf Nummer sicher, deswegen finde ich die Station eine tolle Sache», meinte der Bündner.

Natürlich wurde auch bei der coolen Eröffnungsfeier kräftig drauflos geknipst. Empfangen wurden die rund 950 Gäste von zauberhaften Eisprinzessinnen. Drinks gab es an einer stilechten Eisbar. Und der St. Moritzer Künstler Reto Grond zauberte mit seinen Christbäumen aus purem Eis die passende weihnachtliche Stimmung auf die Lagalb.

www.lagalb.ch

 

Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht publiziert.