Facebooktwitterpinterest

Von Carina Abderhalden

Vergiss Schere und Kamm. Jetzt werden die Haare auf eine besondere Art und Weise geschnitten: Mit einer Axt. Und dies funktioniert bei Männern und Frauen, wie die Videos zeigen…


Scheren und Kämme sind in Ordnung, wenn du einen normalen, nicht angstauslösenden Haarschnitt wünschst. Wenn du aber ein wenig Aufregung in deine Haarpflegeroutine hinzufügen möchtest, versuche eine Schere, die ein bisschen gefährlicher ist. Wie wäre es mit einer Axt?

Mit einer Axt anstatt mit einer Schere
Der russische Friseur Daniil Istomin aus der sibirischen Stadt Nowosibirsk benutzt eine scharfe Axt, um seinen Kunden das Haar zu schneiden. Er behauptet, es sei leichter, Haare mit einer Axt zu schneiden anstatt mit einer Schere. Warum? Es gibt bestimmt einfachere Wege, einen Haarschnitt zu bekommen.

Wir haben jede Frisur überlebt, die jemals mit einer Schere oder einem
Rasiermesser gemacht wurde. Haare schneiden mit einer Axt ist so furchterregend, wie wenn man während eines Haarschnitts den Kopf in Brand setzt.

Scary-Technik
Laut Men’s Health wurde diese Scary-Technik ursprünglich in den 30er und 40er Jahren benutzt, um den Käufern von Äxten die Leistungsfähigkeit ihrer Werkzeuge zu demonstrieren. Aber jetzt ist 2017 – ob dies noch zeitgemäss ist? Oder geht es einfach darum, im Internet zu trällern und Insta-berühmt zu werden? Normalerweise wird man dies wohl kaum bei einem hiesigen Coiffeur zu sehen bekommen.

Unsere Meinung: Äxte und Hämmer sollten nicht zum Haare schneiden benutzt werden. Ein normaler Coiffeur tut es alleweil – und du verlässt den Salon garantiert noch mit Ohren und Kopfhaut.


mashable.com

Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht publiziert.