Facebooktwitterpinterest

Von Emil Georg Hager

Luxuriöses Campieren am Murtensee. Und das in der kalten Jahreszeit? Wie soll das gehen? Wer etwas Besonderes sucht, wird in den drei Glamping-Wohnformen der «La Pinte du Vieux Manoir» in Murten-Meyriez fündig.

Es herrscht eine besondere, idyllische Ruhe am Murtensee. Der See ist spiegelglatt, Nebelschwaden steigen von ihm auf, eine grosse Anzahl von Wasservögeln plustern sich, und wenn die Sonne durch die goldene Herbstpracht scheint, fühlt man sich in eine entrückte Zeit versetzt. «Die kältere Jahreszeit am Murtensee ist geradezu malerisch. Wir wollen daher ruhesuchenden Menschen ein Refugium zum Sein bieten», erläutert Maître de Maison und Küchenchef Rudolf Reetz. Er kocht im Restaurant «La Pinte du Vieux Manoir» köstliche Gerichte.

Hier kommt keine Langeweile auf
Im Herbst präsentiert sich die Gegend um den Murtensee und den Hausberg Mont Vully mit seinen Weinbergen in den schönsten Farben. Erleben lässt sich dies eindrucksvoll von der Terrasse des Restaurants «La Pinte du Vieux Manoir» aus. Dort, oder in den drei Glamping-Wohnformen Seehaus, Glasdiamant und Bahnwärterhüsli, spürt man pure Geborgenheit.

An zwei Sonntagen im November lädt Rudolf Reetz zum Kochkurs ein. Dann zeigt er Handgriffe, Tipps und Tricks für die Zubereitung von Schmorgerichten am 5. November 2017 oder das Garen mit Niedertemperatur am 26. November 2017, jeweils von 16.00 bis 18.30 Uhr zu CHF 120 pro Person. Dabei lässt sich der Meister seines Fachs sicherlich das eine oder andere Rezeptgeheimnis entlocken.

Glamping – die Verbindung von «glamourös» und «campieren»
Im Restaurant selbst bietet der Küchenvirtuose eine Auswahl von köstlichen Gerichten, wie zum Beispiel Carpaccio von der Rande, gebackenes Wachtelei, Nüsslisalat und Trüffelvinaigrette, gebackene Sot-l’y-laisse, Risotto mit Maggiapfeffer, Geflügeljus und Kerbel oder Hirschentrecote, sautierte Pilze, Pastinake und Hagebuttenjus und zum Abschluss ein Baumnuss-Brownie, Karamelleis mit Fleur de Sel und Pflaumen.

Die «La Pinte du Vieux Manoir» liegt direkt am Murtensee. Hier wird Glamping zelebriert: die Verbindung von «glamourös» und «campieren». Es werden Outdoor-Erlebnisse geboten, ohne auf einen gewissen Luxus verzichten zu müssen. Ein Vierzimmer-Seehaus mit privater Sauna, Grillstelle und eigenem Seeanstoss, ein Baumhaus, eine exklusive Wohneinheit direkt am Seeufer, auf Stelzen in den Baumkronen schwebend sowie das Bahnwärterhüsli gehören dazu. Geführt wird dieses aussergewöhnliche Retreat von Maître de Maison Rudolf Reetz, welcher parallel dazu im Restaurant La Pinte du Vieux Manoir eine frankophile Küche präsentiert.

Winterzeit am See, viel Ruhe zum Sein
Die «La Pinte du Vieux Manoir» bietet insgesamt drei Wohnformen. Zum einen das Seehaus mit Platz für bis zu sechs Personen. Ein gutes Buch aus der hauseigenen Bibliothek lädt zum Verweilen oder Geniessen am Fenster des grosszügigen Wohnraumes mit einem fantastischen Blick auf den See ein. Im Gartengeschoss befindet sich eine grosszügige Sauna mit eigenem Cheminée und direktem Zugang zum Murtensee für eine erfrischende Abkühlung. Das Haus bietet grösstmögliche Privatsphäre.

Ein Aufenthalt im Glasdiamant genannten Baumhaus ist ein besonderes Erlebnis: Von hier aus schweift der Blick weit über den See. Die Natur und die Tierwelt lassen sich hervorragend beobachten. Die Wohneinheit hat eine Fläche von 27 Quadratmetern, steht auf Stelzen in luftiger Höhe und ihre Wände sind aus Glas.

Das rustikale Bahnwärterhüsli erstreckt sich über zwei Etagen und bietet auf der unteren Etage ein grosses Schlafzimmer mit direktem Zugang zum Badezimmer mit Dusche. Ein Wohnzimmer mit Balkon, Ausblick auf den Murtensee. Wer mit Kindern reist, kann im ehemaligen Speicher die Zustellbetten nutzen – ein Spass für die ganze Familie. Ausgestattet mit Kaminöfen, in welchen in der kälteren Jahreszeit das Feuer flackert, strahlt das Wohnambiente Modernität und Gemütlichkeit aus.

Die «La Pinte du Vieux Manoir» ist bis zum 3. Dezember 2017 und ab dem 28. Februar 2018 geöffnet.

www.vieuxmanoir.ch