Facebooktwitterpinterest

Von Guido Käppeli

Du bist spontan, ein Sonnenanbeter und ein Genussmensch? Wir sind es – und haben die Reiseidee getestet. Auf geht’s ans Ufer des Lago Maggiore!

Wer kennt es nicht, im Norden kühles, regnerisches Wetter und im  Ticino heiterer Sonnenschein. Heute keine Distanz mehr! In nur 150 Minuten fährt dich der Zug mit der neuen Südverbindung von Zürich nach Locarno. Los geht’s … Am Hauptbahnhof  Zürich kaufen wir uns noch was Feines zum Essen und Trinken und geniessen die Reise Richtung «Dolce farniente» – nach Ascona am Lago Maggiore. Eine absolut erholsame Reise, ohne Stau – einzig die Klimaanlage der SBB ist bissl zu kühl eingestellt.

Stressfreie Anreise
Unsere Reise führt uns ins Albergo Carcani und ins Hotel Eden Roc, welche beide zur Tschuggen Hotel Group gehören. Das Cargani, ein 3-Sterne-Hotel und das bekannte 5-Sterne-Hotel Eden Roc Ascona, welches in der SonntagsZeitung verdient zum wiederholten Mal zum «Besten Ferienhotel der Schweiz» ausgezeichnet wurde.

Abgeholt werden wir vom Hotel-Concierge mit einer luxuriösen Limousine. Keine 10 Minuten später sind wir beim Einchecken im Hotel. Um mobil zu sein, stehen uns kostenfrei die E-bikes, Vespas, der E-Smart oder das hoteileigene Boot zur Verfügung. Wow cool! Ausserdem ermöglicht das Ticino Ticket, die kostenfreie Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort.

Mediterraner Charme
Das Eden Roc Ascona ist ein kleines Paradies mit mediterranem Charme und lockt Promis aus aller Welt an. Direkt am Ufer des Lago Maggiore gelegen, mit privatem Badestrand, eigenem Yachthafen und 95 luxuriösen Gästezimmern und Suiten in farbenfrohem Design. Die vom Schweizer Interior Designer Carlo Rampazzi sehr lebhaft eingerichteten Zimmer, beeindrucken und überraschen durch ungewöhnliche Farbkombinationen und ausgefallene Formen. Carlo Rampazzis Inspiration, ist der eigene Kleidungsstil – echt witzig! Das heisst, ein Stil, der keine
Verwandtschaft mit einer Epoche oder einem Modetrend aufweist.

Beeindruckend ist der 2000 qm grosse Eden RocSpa, wohl eine der schönsten Spa-Landschaften der Schweiz! Die in den Farben des Lago Maggiore von blau bis grau schimmernde Wasserwelt, bietet den Gästen neben zwei Innen- und Aussenpools einen Hydropool mit diversen Sprudelliegen zur Entspannung. Der Kneipp-Weg ist mit Steinen aus dem nahegelegenen Fluss Maggia gestaltet, die nicht fixiert werden und durch ihre natürlichen Bewegungen das Gefühl vermitteln, als ob man gerade durch ein reales Flussbett laufe. Weiter bietet der Eden RocSpa eine grosszügige Saunawelt mit Dampfbad, Solarium, finnischer
Sauna und einem exklusiven Privatbereich für Damen sowie ein Fitnesscenter mit modernsten
Technogym-Geräte und einen Coiffeur.

Das Albergo Carcani liegt direkt an der schönen Seepromenade von Ascona, klein und fein, ein Hotel für Budgetbewusste. Es wurde komplett renoviert und erstrahlt seit 2012 in neuem Glanz. Die Atmosphäre der 60iger Jahre und der Baustil der Piazza wurden erhalten und mit neuen, farbenfrohen Elementen kombiniert. Die mediterranen Farben Gelb, Blau und Orange stehen im Vordergrund, diese zaubern die sonnige Atmosphäre des Tessins ins Haus. Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich das Ristorante Carcani, mit köstlichen Gerichten aus der italienischen und schweizer Küche.

Italienische Lebensart im Tessin
Man spürt und lebt die Italienische Lebensart im Tessin. «Dolce farniente» unter den Palmen mit Sicht auf die Brissago-Inseln. Welch ein perfektes Klima für Mensch und Natur! Gut 1700 Pflanzenarten vom Mittelmeerraum, den Subtropen Asiens, Südafrikas, Amerikas und Ozeanien, gedeihen im botanischen Garten Brissago.

Im Sommer gibt’s keine Langeweile! Eine Vielfalt an kleinen Gässchen und Strässchen mit Kunstgalerien, Beizen und Boutiquen gestalten Asconas Kern. See, Strand, Flüsse – «La dolce vita»: Ausflüge mit fantastischer Aussicht oder eingetaucht im Grün der Berge und der verschlungenen Täler, unzählige und vielfältige Anlässe: Open Air Konzerte, romantische Filmvorführungen auf der Piazza Grande und die verschiedensten kulinarischen Erlebnisse.

Gutes Essen in Begleitung einer feinen Merlot-Perle
Wer auf Reisen feines Essen liebt, wird immer wieder ins Tessin zurückkehren. Ob im klassischen Gourmet-Lokal oder im traditionellen Grotto – die Vielfalt der Landschaft und das Tessiner Savoir-vivre, spiegeln sich auch auf dem Teller.

Im «La Brezza» mit 17 Gault Millau-Punkten, brilliert Chefkoch Salvatore Frequente mit seinem sizilianischen Temperament. Im idyllischen Seehaus «La Casetta», werden frische Pasta-Gerichte und gegrillte Meeresfrüchte serviert. Im Restaurant «Marina» mit 14 Gault Millau-Punkten, geniesst man hausgemachte Pasta, Fisch und Fleischspezialitäten. Der 70er Jahre Retrostil und die Aussen-Lounge,geben dem Lokal ein faszinierendes Ambiente. Im klassischen Restaurant «Eden Roc» mit 15 Gault Millau-Punkten, schwingt der Walliser Cyrille Kamerzin mit seiner neu interpretierten französischen Küche das Zepter.

Ticino Spezial
Mit dem neuen Konzept «24H Ticino» versuchen Hoteldirektor Andreas Gartmann und sein Team, Kurzentschlossene Sonnenanbeter und Genussmenschen zu erreichen. Während das «24H Ticino» Paket für CHF 269 im Hotel Eden Roc einen Luxus-Aufenthalt mit üppigem Frühstücksbuffet und Liegeplatz am Seeufer beinhaltet, kostet das Albergo Carcani an der Piazza mit Frühstück auf der Sonnenterrasse CHF 109. Verlängerungsoptionen möglich bei  beiden Hotels. Perfekt also, um nach einem Arbeitstag zum Sundowner an den Lago Maggiore
zu fahren.

*Der Aufenthalt wurde uns von derTschuggen Hotel Group offeriert, alle Ansichten sind aber unsere 🙂 !

www.tschuggenhotelgroup.ch